Auftakt zum TRIGOS Kärnten

11.01.2022

Die Erreichung der Klimaneutralität bis 2050 ist aktuell neben der Pandemie unsere größte Herausforderung. Immer mehr Unternehmen nehmen diese an, orientieren sich nachhaltig und beschreiten neue Wege in eine kreislaufbasierte Wirtschaft. Der etablierte Nachhaltigkeitspreis TRIGOS zeichnet diese zukunftsorientierten Unternehmen aus. Die BKS Bank lädt als Kooperationspartner zur Einreichung und zum Info-Frühstück ein.

Foto: ©Gernot Gleiss, TRIGOS -Trophäe

Foto: ©Gernot Gleiss, TRIGOS -Trophäe   

„Der TRIGOS ist ein wichtiger Motor für Unternehmensverantwortung und nachhaltige Innovationen in Österreich. 320 Unternehmen konnten in den letzten 18 Jahren damit ausgezeichnet werden, wovon 60 aus Kärnten kamen. Der TRIGOS ist an jene Unternehmen adressiert, die unsere Zukunft aktiv und vorbildlich mitgestalten. Ich lade alle diese Unternehmen herzlich dazu ein, beim TRIGOS einzureichen“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank und Vizepräsidentin von respACT - austrian business council for sustainbale development. Die besten einreichenden Unternehmen werden einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt und erhalten bei der großen TRIGOS-Gala, die Ende Mai im Casino Velden stattfinden wird, eine Bühne.

TRIGOS Informationsfrühstück

Wertvolle Informationen zur Einreichung erhalten interessierte Unternehmen beim TRIGOS Info-Frühstück am 10. Februar, von 08:30 Uhr bis 10:30 Uhr, im Restaurant Oscar in Klagenfurt. Hanspeter Wirth von respACT informiert über die Einreichmodalitäten und die Kategorien. Einen wertvollen Impuls liefert zusätzlich die Weltweitwandern GmbH, die im vorigen Jahr für den TRIGOS Steiermark nominiert war. Anmeldungen zum Frühstück werden bis 7. Februar unter bettina.kugi@bks.at entgegengenommen. Sollte das Frühstück Covid-19-bedingt nicht als Präsenzveranstaltung abgehalten werden können, findet es online statt.

Kategorien und ein Sonderpreis

Eine Einreichung ist in Kärnten in vier Kategorien möglich: „Vorbildliche Projekte“, „Regionale Wertschaffung“, „Social Innovation & Future Challenges“ und „Klimaschutz“. Der „Sonderpreis der Jury“, der an ein ersteinreichendes Unternehmen als bester Newcomer vergeben wird, sorgt für zusätzlichen Anreiz. „Die Jury legt bei ihrer Bewertung den Fokus auf Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte, aber auch das Kerngeschäft muss deutlich nachhaltig ausgerichtet sein“, so Stockbauer. Darüber hinaus wird der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN - den Sustainable Development Goals (SDGs) - besonders gewertet.
All jene Unternehmen, die bereits zum wiederholten Male beim TRIGOS einreichen, werden an der Weiterentwicklung ihrer nachhaltigen Aktivitäten gemessen. Darüber hinaus nehmen alle Einreichungen automatisch am TRIGOS Österreich teil. In Kärnten wird der TRIGOS in diesem Jahr bereits zum elften Mal vergeben. Vertiefende Informationen zum Preis gibt es unter www.bks.at oder unter www.trigos.at.

Partner & Träger

Hinter dem TRIGOS Kärnten steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die den Preis seit 2008 an kärntner Vorzeigebetriebe vergibt. Als Träger fungieren 2022 neben der BKS Bank, die auch für die Organisation der Verleihung verantwortlich zeichnet, die IV Kärnten, die Wirtschaftskammer Kärnten die Caritas Kärnten der Umweltdachverband, das Rote Kreuz Kärnten sowie respACT - austrian business council for sustainable development.

Die Kleine Zeitung begleitet den TRIGOS als Medienpartner. Hilfreiche Unterstützung erhalten einreichende Unternehmen vom Verein "Verantwortung zeigen". Die Gesamtorganisation der Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften obliegt dem bei respACT angesiedeltem TRIGOS Büro.