BKS Bank ermöglicht Zahlungen mit Smartphones

11.11.2019

Die Partnerschaft mit Bluecode ist ein strategisch wichtiger Schritt für die nachhaltige BKS Bank. Kontaktloses Bezahlen mittels Smartphone wird dadurch in vielen Geschäften möglich. Und das unabhängig vom Betriebssystem, ganz gleich ob iOS oder Android.

BKS Bank Vorstandsvorsitzende Dr. Herta Stockbauer

„Wir haben das kontaktlose Bezahlen schon heute für unsere Kunden realisiert“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank.

„Wir sehen die neue App als Ergänzung zu herkömmlichen Zahlungsmethoden. Laut einer aktuellen Studie* können sich 62 % der Österreicher die Nutzung des Smartphones für Zahlungen vorstellen. Da Datenschutz bei uns an oberster Stelle steht, haben wir uns bewusst für eine europäische Partnerschaft entschieden“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank. Bei Zahlungen werden weder personenbezogene Daten noch Umsatzinformationen gespeichert. Zusätzlichen Schutz gewährt ein Sicherheits-PIN oder die Entsperrung mittels Touch- oder Face-ID.                       

So funktioniert Bluecode
Für eine Zahlung mit Bluecode wird an der Kassa ein einmal gültiger Strichcode (Barcode) in der App gescannt. Der bezahlte Betrag wird danach vom verknüpften Girokonto abgebucht. Für den Benutzer ist die App gratis. Bezahlt werden kann in 85 % aller Lebensmittelgeschäften, unter anderem bei Billa, Merkur, Adeg, Bipa und Spar. Auch bei Hartlauer und Hervis ist die Bezahlung mittels Bluecode möglich. Zusätzlich kann via Bluetooth auch an Automaten oder in der Gastronomie via Scann App bezahlt werden.

Bluecode als europäische Alternative
„Immer mehr Verbraucher wünschen sich einfach, sicher und schnell mit ihrem Smartphone bezahlen zu können. Die Partnerschaft mit der BKS Bank ist ein Musterbeispiel dafür, wie Banken mit Bluecode ein attraktives Zusatzangebot schaffen können“, sagt Christian Pirkner, Vorstand von Bluecode. Das Start-up mit Sitz in Wien und der Schweizer Gemeinde Lachen bietet eine europäischen Alternative zur US-Konkurrenz und baut ein eigenes "Payment Scheme" auf. Bluecode ist bereits in Österreich und Deutschland verfügbar. Der Start in weiteren europäischen Ländern ist kurz vor der Umsetzung.

 

Foto: Arnold Pöschl, honorarfrei abdruckbar

Bildunterschrift: „Wir haben das kontaktlose Bezahlen schon heute für unsere Kunden realisiert“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank.

* Studie: ©Mastercard 2019