BKS Bank gewinnt Nachhaltigkeits-Preis der Wiener Börse

18.06.2021

Die BKS Bank freut sich über eine weitere Auszeichnung für ihre nachhaltige Unternehmenspolitik. Die Wiener Börse verlieh dem Pionier in Sachen Green Banking den Nachhaltigkeits-Preis im „Sektor Financial Service“.

Foto (Wiener Börse, APA-Fotodienst, Martin Hörmandinger):
Christoph Boschan, Herta Stockbauer, Andrea Hermann: Nachhaltig ausgezeichnet

Die BKS Bank freut sich über eine weitere Auszeichnung für ihre nachhaltige Unternehmenspolitik. Die Wiener Börse verlieh dem Pionier in Sachen Green Banking den Nachhaltigkeits-Preis im „Sektor Financial Service“.

BKS Bank-Vorsitzende Herta Stockbauer wurde der Preis in einem Festakt von Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse, Andrea Hermann, Vorstandsmitglied Wiener Börse, Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe, und Angelika Sommer-Hemetsberger, Vorstandsmitglied der Oesterreichische Kontrollbank, überreicht.

Eine große Auszeichnung für unser jahrelanges Engagement

„Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA, wir stehen seit jeher für eine verantwortungsbewusste Geschäftsführung. Seit mehr als einem Jahrzehnt verfolgen wir eine ganzheitlich ausgerichtete Nachhaltigkeitsstrategie. Richteten sich viele unserer Aktivitäten ursprünglich an die Mitarbeiter und die Gesellschaft, so zählen wir  heute zu den Vorreitern in Sachen Green Banking und Klimaschutz. Es gibt mittlerweile bei uns im Haus keine Abteilung mehr, die nicht in die Umsetzung unserer CSR-Aktivitäten eingebunden ist. Dieser Preis macht mich daher besonders stolz, denn er honoriert, unseren nachhaltigen Weg, der zeigt, dass Nachhaltigkeit ein wichtiger Innovationstreiber sein kann. So waren wir die erste Bank in Österreich, die einen Social Bond emittiert hat und wir waren auch Vorreiter bei der Emission von Green Bonds. Wir sehen den Preis als Ansporn, weiter Verantwortung für Morgen zu übernehmen. Mein ganz besonderer Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zu unserem nachhaltigen Erfolg beitragen“, so Stockbauer.

Green Banking für den Klimaschutz

2020 präsentierte die BKS Bank unter dem Motto „Verantwortungsbewusst in eine lebenswerte Zukunft“ eine neue Nachhaltigkeitsstrategie. Im Fokus stehen Klimaneutralität sowie der Ausbau nachhaltiger Produkte. Ende 2020 erwirtschaftete die BKS Bank rund 6 % ihrer Bilanzsumme mit nachhaltigen Produkten, 2025 sollen es bereits 15 % sein. Sie notiert seit 1986 an der Wiener Börse, die BKS Bank-Stammaktie ist seit 2016 auch im VÖNIX, dem Nachhaltigkeitsindex an der Wiener Börse, gelistet.

Herzliche Gratulation an die weiteren Preisträger

Stockbauer gratuliert auch den Preisträgern in den anderen Kategorien herzlich. So wurden im „Sektor Consumer“ die Agrana Beteiligungs AG und im „Sektor Industrial“ die Palfinger AG ebenfalls mit dem Nachhaltigkeits-Preis ausgezeichnet. Der Mid Cap-Preis ging an AMAG Austria Metall AG. Über den ATX-Preis freute sich die Wienberberger AG, die auch den Corporate Bond-Preis entgegennehmen durfte. Der Journalisten-Preis ging an die Erste.