BKS Bank-Publikumspreis geht an Ronya Othmann

01.07.2019

Die 43. Tage der deutschsprachigen Literatur brachten wieder frischen literarischen Wind nach Klagenfurt. Die BKS Bank vergab bereits zum achten Mal den Publikumspreis.

Ronya Othmann freute sich gemeinsam mit Jurorin Insa Wilke und BKS Bank-Vorstandsvorsitzender Herta Stockbauer über den Gewinn des Publikumspreises.

Ronya Othmann freute sich gemeinsam mit Jurorin Insa Wilke und BKS Bank-Vorstandsvorsitzender Herta Stockbauer über den Gewinn des Publikumspreises.

Die junge Autorin Ronya Othmann begeisterte das Publikum mit ihrem berührenden Text über den Völkermord der Jesiden. Laut Jury ein wichtiges zeitgeschichtliches Zeugnis einer faszinierenden und starken jungen Frau, von der wir viel lernen können. BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer übergab den Preis gestern Vormittag im ORF-Theater in Klagenfurt.

Unter den insgesamt fünf Preisträgern waren die österreichischen Autoren in der Mehrheit. Der Bachmannpreis ging in diesem Jahr an Birgit Birnbacher. Leander Fischer bekam den Deutschlandfunkpreis. Die gebürtige Kärntnerin Julia Jost nahm den KELAG-Preis entgegen. Der 3sat-Preis ging an Yannic Han Biao Federer. Das Publikum stimmte mittels Online-Voting beim BKS Bank-Preis für Ronya Othmann.

Mehr dazu unter http://bachmannpreis.orf.at

 

Foto: ©Johannes Puch