BKS Bank steigert Periodenergebnis um 8,1%

30.11.2018

Mit einem Periodenüberschuss von 55,8 Mio. EUR, dem neuen digitalen Kundenportal „BizzNet“ für Unternehmer, einer regen Nachfrage nach ihren nachhaltigen Produkten und einem Kundenwachstum von 7,2% geht die BKS Bank optimistisch ins vierte Quartal 2018.

BKS Bank Vorstandsvorsitzende Dr. Herta Stockbauer

Die börsennotierte BKS Bank präsentierte heute in ihrem Zwischenbericht zum 30. September 2018 einen ausgezeichneten Geschäftsverlauf. „Der Periodenüberschuss nach Steuern von 55,8 Mio. EUR liegt um 8,1% über dem Vorjahresvergleichswert. Unsere Bilanzsumme konnten wir seit Jahresbeginn um 8,0% auf 8,18 Mrd. EUR steigern“, freut sich Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer über deutliche Steigerungsraten.

Die gute Ergebnisentwicklung wurde von Zuwächsen im Zinsüberschuss (+8,1% auf 96,7 Mio. EUR) und Provisionsüberschuss (+5,7% auf 40,1 Mio. EUR) gleichermaßen getragen.

1,3 Mrd. EUR neue Kredite für die regionale Wirtschaft

Ebenso erfreuliches gibt es zum Kredit- und Primäreinlagenwachstum zu berichten. „Von Jänner bis September 2018 haben wir in Österreich und auf unseren Auslandsmärkten ein beachtliches Neugeschäftsvolumen von rund 1,3 Mrd. EUR vergeben. Wir freuen uns sehr, dass wir in allen Regionen, in denen wir tätig sind, Zuwächse verzeichnen konnten. Darin sehen wir eine klare Bestätigung, dass unser Beratungsansatz – hohes Finanzierungs-Know-how gepaart mit persönlicher Beratung – den Bedürfnissen unserer Firmen- und Privatkunden gerecht wird“, berichtet Stockbauer. Gesamt hatte die BKS Bank am Stichtag 30.09.2018 ein Kreditvolumen nach Risikovorsorgen von 5,90 Mrd. EUR (+11,1%) aushaften.

Primäreinlagen auf Rekordniveau

Der Primäreinlagenstand reichte mit 5,99 Mrd. EUR an die 6-Milliarden-Euro-Schwelle heran. Im Vergleich zum Dezember 2017 legten die Primäreinlagen um 5,8 % zu. Die Tendenz, dass Termin- und Sichteinlagen wachsen, während die Nachfrage nach Spareinlagen leicht sinkt, setzte sich auch im dritten Quartal fort. „Dafür verantwortlich sind die nach wie vor niedrigen Zinsen im klassischen Sparbereich“, so Stockbauer.

Eigene Emissionen gefragt

Daher interessieren sich auch risikobewusste Anleger zunehmend für Veranlagungen am Kapitalmarkt. Die eigenen Emissionen der BKS Bank entwickelten sich entsprechend gut. Bis zum 30. September 2018 hat die BKS Bank  mehr als 100 Mio EUR neu emittiert. Die eigenen Emissionen inkl. Nachrangkapital erhöhten sich auf 763,4 Mio. EUR, ein Zuwachs im Ausmaß von 7,1%.

Pionierarbeit bei Green Bonds durch EU-Aktionsplan bestätigt

Auf besonders hohe Nachfrage stieß der Green Bond, den die Bank im September auflegte. Er war innerhalb kürzester Zeit voll am Markt platziert. „Mit unseren Green Bonds sind wir derzeit noch ein Pionier an der Wiener Börse. Ich gehe aber davon aus, dass der ,Aktionsplan für nachhaltiges Wachstum‘ der Europäischen Union diesen ökologisch nachhaltigen Anleihen zusätzlichen Schub geben wird“, betont Stockbauer. Die BKS Bank bereitet daher die Emission weiterer Green und Social Bonds vor.

BizzNet: Meilenstein der Digitalisierungsstrategie gelaunched

Neben nachhaltigen Veranlagungen steht das Jahr 2018 in der BKS Bank ganz im Zeichen der Digitalisierung. „Wir konnten heuer bereits mehrere wichtige Meilensteine unserer Digitalisierungsstrategie abschließen und unseren Kunden neue innovative Lösungen anbieten“, erklärt die Vorstandsvorsitzende. Vor kurzem ging mit BizzNet ein modernes, modular einsetzbares digitales Kundenportal für Firmenkunden online.

BizzNet greift wichtige Bedürfnisse von Unternehmern auf, z. B. eine klare Trennung zwischen Privatem und Geschäftlichen. Bis zu fünf Personen können einen individualisierten Zugang erhalten. Daten können gut aus und in die Buchhaltung exportiert werden, u.v.m. Ebenfalls für Firmenkunden konzipiert ist die Business-App, mit der Unternehmer ihre Bankgeschäfte bequem von unterwegs aus erledigen können und die heuer viele neu Funktionen erhalten hat. In der Umsetzung befinden sich gerade der digitale Wohnbaukredit und die Digitalisierung des Garantiegeschäftes auf der Unternehmensseite. Seit September ebenfalls neu ist die BKS Bank-Website, die mit vielen interaktive Kommunikationsmöglichkeiten punktet.

Filiale der Zukunft

Zusätzlich zur Ausweitung ihres digitalen Angebots investiert die BKS Bank auch in ihr Filialnetz. Anfang Oktober eröffnete sie je eine neue Filiale in Wien-Hernals und Kranj (Slowenien). Die beiden Stellen wurden bereits nach einem 2018 eigens für die BKS Bank unter dem Motto „Die Filiale der Zukunft“ entwickelten Konzept gestaltet. „Wichtigste Änderung ist die Schaffung einer Empfangszone mit modernster technischer Ausstattung, wie etwa Touchscreens für die Kundeninteraktion und –information“, beschreibt Stockbauer das neue Design.

Kundenanzahl deutlich ausgebaut

Die Investitionen in die Beratungsqualität, das digitale Angebot und ansprechende Filialen machen sich bezahlt. Seit Ende Dezember 2018 stieg die Kundenanzahl der BKS Bank im In- und Ausland deutlich. „Per 30. September 2018 betreuten wir rund 21.000 Firmenkunden – um 8% mehr als noch zu Jahresbeginn. Vor allem in unseren Wachstumsmärkten Wien, Slowenien und Kroatien ist es uns gelungen, neue Firmenkunden von unserem vielfältigen Angebot zu überzeugen“, berichtet Stockbauer. Erfreulich ist auch, dass am Kärntner Heimmarkt eine neue Dynamik spürbar ist, die wir als Nummer 1 am lokalen Bankenmarkt gerne unterstützen.

Im Privatkundenbereich vertrauen 143.000 Kunden der BKS Bank (+7,1%). Hier resultiert der Zuwachs unter anderem aus der im April erfolgreich abgeschlossenen Übernahme von rund 9.000 Vermögensverwaltungs- und Brokerage-Kunden der GBD in Slowenien.

 

Foto (Gernot Gleiss, honorarfrei abdruckbar):

BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer: „1,3 Mrd. EUR neue Kredite vergeben“

Disclaimer:

„Diese Marketingmitteilung dient ausschließlich unverbindlichen Informationszwecken, ersetzt keinesfalls die Beratung für den An- oder Verkauf von Wertpapieren und ist keine Empfehlung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf. Vollständige Informationen zu Anleihen der BKS Bank (aktueller Basisprospekt und allfällige Nachträge, Endgültige Bedingungen) sind auf der Webseite der Emittentin, www.bks.at, abrufbar sowie in den Geschäftsstellen der BKS Bank AG, 9020 Klagenfurt, St. Veiter Ring 43, während üblicher Geschäftszeiten kostenlos erhältlich.“