BKS Bank vergibt Publikumspreis für Literatur

09.05.2019

Heute fand der Auftakt zum 43. Bachmannpreis statt. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Musil-Haus in Klagenfurt wurden die 14 Autoren vorgestellt. Die BKS Bank vergibt im Rahmen des Wettbewerbes bereits zum achten Mal den begehrten Publikumspreis bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur.

Gelungener Auftakt zum Bachmannpreis (c)Johannes Puch

Die Förderung von Kunst und Kultur ist der BKS Bank ein großes Anliegen. Die Unterstützung des renommierten Literaturpreises ist dabei ein wichtiger jährlicher Fixpunkt. ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard eröffnete die heutige Pressekonferenz und präsentierte die Schwerpunkte der diesjährigen Tage der deutschsprachigen Literatur. Diese finden vom 27. bis 30. Juni im ORF-Theater in Klagenfurt statt. Von den insgesamt 14 Autoren, die sich dem Wettbewerb stellen, kommen sechs aus Österreich. Darunter auch die in Kärnten geborene Julia Probst. „Kayfabe und Literatur“ ist der Titel der Rede von Clemens J. Setz, der die 20. Klagenfurter Rede zur Literatur bei der Eröffnung halten wird. Setz wurde 2008 in Klagenfurt mit dem Ernst-Willner-Preis ausgezeichnet.

Sämtliche Lesungen, Texte und Diskussionen können live mit Smartphones und Tablets abgerufen werden. Der oder die frischgebackene Bachmannpreisträger/in ist bei der vierstündigen Radio Kärnten Sondersendung „Lange Nacht der Literatur“ am 1. Juli ab 20.04 Uhr zu Gast. 3sat überträgt zum 31. Mal live Lesungen, Diskussionen sowie die Preisverleihung. Auch die Eröffnung am 26. Juni kann via Live-Stream mitverfolgt werden. Der Deutschlandfunk überträgt den gesamten Bewerb live im Radio. Begleitet wird der Bewerb auch in den sozialen Medien. Alle weiteren Infos zum Literaturwettbewerb gibt es unter www.bachmannpreis.orf.at.

Bild: (c)Johannes Puch: V.l.n.r.: Petra Ibounig-Eixelsberger (BKS Bank), Prok. Mag. Werner Pietsch (Kelag), Karin Bernhard (ORF Landesdirektorin), Dr. Maria-Luise Mathiaschitz (Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee), Horst Ebner (Koordinator „Tage der deutschsprachigen Literatur), Mag. Petra Gruber (Redaktionsleiterin 3sat Österreich), , Dr. Heimo Strempfl (Klagenfurter Literaturkurs)

​​​​​​​