Hilfe für muskelkranke Kinder

13.08.2018

Gemäß dem Motto „Laut für die Leisen - Stark für die Schwachen“, fahren jedes Jahr hunderte Harley-Biker die große Charity-Tour durch Österreich. Die BKS Bank honorierte dieses Engagement und spendete beim Zwischenstopp in Pörtschach 1.000,- EUR.

Karl Mertel, Leiter der Direktion Kärnten und Doris Hofstätter, Filialleiterin der BKS Bank-Filiale in Pörtschach, übergaben € 1.000,- an Peter Reitzl, Präsident des HD-Charity-Fonds.

BKS Bank unterstützt die Harley Davidson-Charity-Tour.  V.l.n.r.: Karl Mertel, Leiter der BKS Bank-Direktion Kärnten, Doris Hofstätter, Leiterin der BKS Bank-Filiale in Pörtschach, Präsident des HD-Charity-Fonds Peter Reitzl,

 

Foto: Caroline Knauder, honorarfrei abdruckbar

Bildunterschrift: BKS Bank unterstützt die Harley Davidson-Charity-Tour.  V.l.n.r.: Karl Mertel, Leiter der BKS Bank-Direktion Kärnten, Doris Hofstätter, Leiterin der BKS Bank-Filiale in Pörtschach, Präsident des HD-Charity-Fonds Peter Reitzl,

Gemäß dem Motto „Laut für die Leisen - Stark für die Schwachen“, fahren jedes Jahr hunderte Harley-Biker die große Charity-Tour durch Österreich. Die BKS Bank honorierte dieses Engagement und spendete beim Zwischenstopp in Pörtschach 1.000,- EUR.

„Wir unterstützen die Harley-Bike-Tour bereits seit einigen Jahren und freuen uns sehr, dass die Zahl der Biker von Jahr zu Jahr steigt“, so Karl Mertel, Leiter der BKS Bank-Direktion Kärnten. Dieser überreicht auch im Namen der BKS Bank-Direktion Steiermark, gemeinsam mit Doris Hofstätter, Leiterin der BKS Bank-Filiale in Pörtschach, die Spendensumme an Peter Reitzl, den Präsidenten des Harley Davidson-Charity-Fonds.

Der im Jahr 1996 gegründete Verein für gemeinnützige und wohltätige Zwecke unterstützt muskelkranke und hilfsbedürftige Menschen. Ein Teil der Spenden wird Einrichtungen, welche sich mit der Erforschung der Muskelerkrankung und deren Ursachen beschäftigen, zur Verfügung gestellt. Damit werden die Chancen auf bessere Behandlungsmöglichkeiten für Betroffene erhöht, da weiter an dieser unheilbaren Krankheit geforscht werden kann. Die sogenannte Muskeldystrophie fesselt Kinder bereits im Alter von sieben bis zwölf Jahren an den Rollstuhl. „Der Hilfsfonds unterstützt die betroffenen Kinder und deren Eltern bei der Bewältigung des Alltags. „Es freut uns sehr, dass wir als BKS Bank einen Teil dazu beitragen können“, so Mertel.  

 

Foto: Caroline Knauder, honorarfrei abdruckbar