Lydia Haider gewinnt BKS Bank-Publikumspreis

22.06.2020

Die 44. Tage der deutschsprachigen Literatur waren auch als Online-Ausgabe ein voller Erfolg. 14 Autorinnen und Autoren präsentierten per Videoeinschaltungen ihre Texte. BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer übergab den Publikumspreis virtuell an die österreichische Autorin Lydia Haider.

Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer gratuliert Lydia Haider virtuell zum Gewinn des BKS Bank-Publikumspreises.

Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer gratuliert Lydia Haider virtuell zum Gewinn des BKS Bank-Publikumspreises.

„Als langjähriger Partner der Tage der deutschsprachigen Literatur war es für uns eine Selbstverständlichkeit, auch in diesem ganz besonderen Jahr, als Sponsor mit dabei zu sein“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank. Aufgrund der Corona-Pandemie, fand das über viele Grenzen hinweg populäre Wettlesen online statt. 

Der hohen literarischen Qualität tat dies keinen Abbruch. „Es blieb bis zum Schluss spannend. Lydia Haider konnte das Publikum schlussendlich mit ihrem Text „Der große Gruß“ überzeugen. Ich gratuliere herzlichst zum Gewinn des BKS Bank-Publikumspreises“, so Stockbauer, die, als eine der wenigen live im ORF-Studio in Klagenfurt, den Preis gestern Vormittag virtuell an die in Wien lebende Autorin, 1985 in Steyr geboren, überreichte. Übrigens, ist Haider die neunte weibliche Publikumspreisträgerin in neun Jahren und freute sich sehr über den mit 7.000,- EUR dotierten Publikumspreis, welcher mittels Online-Voting ausschließlich vom Publikum vergeben wird. 

In Summe stellten sich 14 Autoren dem Wettbewerb, der vom 17. bis 21. Juni stattfand, perfekt organisiert vom ORF-Landesstudio Kärnten. Alle Lesungen sowie auch die Preisvergabe wurden von 3sat live übertragen und im Radio via Deutschlandfunk und auch auf der Homepage bachmannpreis.ORF.at  gestreamt.  Als weitere Preisträger gingen hervor: 

  • Helga Schubert - Bachmannpreis für „Vom Aufstehen“ 
  • Lisa Krusche - Deutschlandfunkpreis für „Für bestimmte Welten kämpfen und gegen andere“ 
  • Egon Christian Leitner - Kelag-Preis für „Immer im Krieg“ 
  • Laura Freudenthaler - 3sat-Preis für „Der heißeste Sommer“ 

Über die Publikumspreisgewinnerin Lydia Haider 

(Quelle: orf.at)

Lydia Haider ist Schriftstellerin und Chefpredigerin der Musikkapelle gebenedeit. Sie studierte Germanistik und Philosophie, ist Mutter zweier Kinder und organisiert mit Kolleginnen und Kollegen die Lesereihe Blumenmontag sowie das Kunstfestival Perspektiven Attersee. Mit der Wiener Grippe/KW77 schreibt sie Reiseberichte.

Bisherige Gewinner des BKS Bank-Publikumspreis:
2012: Cornelia Travnicek mit dem Text „Junge Hunde“ 
2013: Nadine Kegele mit dem Text „Scherben schlucken“
2014: Gertraud Klemm mit dem Text „Herzmilch“ 
2015: Valerie Fritsch mit dem Text „Das Bein“ 
2016: Stefanie Sargnagel mit dem Text „Penne vom Kika“ 
2017: Karin Peschka mit dem Text „Wiener Kindl“
2018: Raphaela Edelbauer mit dem Text „Das Loch“ 
2019: Ronya Othmann mit dem Text „Vierundsiebzig“ 

Foto: ©Johannes Puch, honorarfrei abdruckbar
Bildunterschrift: Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer gratuliert Lydia Haider virtuell zum Gewinn des BKS Bank-Publikumspreises.