Erfolgreiches Frauenkarriereprogramm wieder am Start

18.10.2018

Persönlichkeiten vor, heißt es beim speziell für Frauen entwickelten Programm „Frauen.Perspektiven.Zukunft“ der BKS Bank. Zum Auftakt gab es einen Vortrag zum Thema Wertewandel.

Frauenquote, Frauenkarriereprogramm, Frauenprogramm der BKS Bank, Frauen.Perspektiven.Zukunft

Gelungener Auftakt des vierten Frauenkarriereprogramms 

„Als Frau ist mir der Anteil an weiblichen Führungskräften natürlich ein ganz besonderes Anliegen. Durch die Einführung des Frauenkarriere- programms im Jahr 2012, konnten wir den Anteil an weiblichen Führungskräften von damals 21% auf stolze 32,4% erhöhen. Das reicht uns aber nicht. Denn wir alle wissen, dass, wie im Leben so auch in der Wirtschaft, gemischte Teams am besten funktionieren. Unser Ziel ist es, bis 2022 einen Anteil von 35% zu erreichen. Daher freut es mich sehr, dass heute unser viertes Frauenkarriereprogramm startet“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank.

Das Programm setzt sich aus unterschiedlichen Lehrmodulen zusammen und bindet die Führungskräfte der Bank in allen Phasen mit ein. Zusätzlich begleiten Mentoren die Mentees während des gesamten Lehrganges. „Jede Teilnehmerin durfte sich ihren Mentor oder Mentorin selbst aussuchen. Erfahrungen aus anderen Programmen haben gezeigt, dass vor allem dieser Austausch motiviert und beide voneinander profitieren“, so Stockbauer.

Inhalte und Zielsetzungen

Im Laufe des Frauenkarriereprogramms setzen sich die Teilnehmerinnen bewusst mit ihren derzeitigen Positionen, Prägungen und Zielen auseinander. Typische Frauenrollen und die Kommunikation von Frauen werden analysiert, genauso wie Verhaltensformen und Dynamiken von Teams. Nach Abschluss des Programms im März 2019 erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich selbst und ihre Karrierepläne dem Vorstand und der gesamten Führungsebene zu präsentieren. Bis dato haben 44 Frauen das Frauenkarriereprogramm in der BKS Bank absolviert.

Professionelle Begleitung

Die Organisationsberaterin Sabine Pelzmann begleitet die insgesamt 13 Teilnehmerinnen durch das Frauenkarriereprogramm. Im gestrigen Vortrag informierte sie über die neuesten Forschungsergebnisse zum Thema Wertewandel und beleuchtete das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven - von der Bedeutung von sozialen Verbundenheiten für den unternehmerischen Erfolg bis hin zum Nash Gleichgewicht für Unternehmen.

Zu den 13 Teilnehmerinnen des vierten Frauenkarriereprogramms zählen: Martina Aichwalder, Andrea Deflorian, Helene Demeter, Verena Fortunat, Anna Katharina Hassler, Tanja Jahn, Simona Jereb, Silke Krabber, Caroline Pichler, Cornelia Podratzky, Christina Wigisser, Carina Wolf, Eva Maria Wolf.