Raphaela Edelbauer gewinnt den BKS Bank-Publikumspreis

09.07.2018

Spannend und wie immer vieldiskutiert waren die „42. Tage der deutschsprachigen Literatur“ in Klagenfurt. Der BKS Bank-Publikumspreis ging an Raphaela Edelbauer, der einzigen Österreicherin im Bewerb.

Herta Stockbauer übergab den BKS Bank-Publikumspreis an Raphaela Edelbauer.

Herta Stockbauer übergab den BKS Bank-Publikumspreis an Raphaela Edelbauer.

Der Text „Das Loch“ hatte beim Publikum der 42. Tage der deutschsprachigen Literatur eindeutig die Nase vorn. Er handelt von einem ehemaligen Bergwerk, in dem ursprünglich Kalk abgebaut wurde und das später zur Vertuschung von NS-Verbrechen diente. Im Online-Voting positionierte sich Raphaela Edelbauer klar vor den anderen Autoren. BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer überreichte den Preis im Wert von € 7.000,- im ORF-Theater in Klagenfurt an die Autorin. Die Regionalbank sponserte den Publikumspreis des renommierten Lesewettbewerbes bereits zum siebenten Mal in Folge. Als einziger Preis wird dieser von den Lesern und nicht von der Jury vergeben.

In Summe stellten sich 14 Autoren dem Wettbewerb, der vom 04. bis 08. Juli 2018 im ORF-Landesstudio in Klagenfurt stattfand. Alle Lesungen sowie auch die Preisvergabe wurden von 3sat live übertragen. Als weitere Preisträger gingen hervor:

  • Tanja Maljartschuk - Bachmannpreis für „Frösche im Meer“
  • Bov Bjerg - Deutschlandfunkpreis für „Serpentinen“
  • Özlem Özgül Dündar - Kelag-Preis für „Und ich brenne“
  • Anna Stern - 3sat-Preis für „Warten auf Ava“

Über die Publikumspreisgewinnerin Raphaela Edelbauer
(Quelle: orf.at)

Raphaela Edelbauer wurde 1990 in Wien geboren und las auf Einladung von Klaus Kastberger. Nach der Matura 2008 studierte sie Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst bei Robert Schindel. Danach Studium der Philosophie an der Uni Wien. 2008 Vortrag beim Ludwig-Wittgenstein-Symposium. Ab 2009 Veröffentlichungen in Literaturmagazinen, Anthologien sowie Lesetätigkeit und Auftritte bei Literaturfestivals. Edelbauer schreibt zudem Originaltexte für „Neue Musik“. Zurzeit arbeitet sie an ihrem ersten Roman „Das flüssige Land“.

Bisherige Gewinner des BKS Bank-Publikumspreis:

  • 2012: Cornelia Travnicek mit dem Text „Junge Hunde“
  • 2013: Nadine Kegele mit dem Text „Scherben schlucken“
  • 2014: Gertraud Klemm mit dem Text „Herzmilch“
  • 2015: Valerie Fritsch mit dem Text „Das Bein“
  • 2016: Stefanie Sargnagel mit dem Text „Penne vom Kika“
  • 2017: Karin Peschka mit dem Text „Wiener Kindl“

 

Foto: ORF/Johannes Puch, honorarfrei abdruckbar.