BKS Bank gewinnt Staatspreis Unternehmensqualität

06.06.2019

Als erste Universalbank Österreichs gewann die BKS Bank gestern den Staatspreis Unternehmensqualität.

BKS Bank-Vorstandsmitglied Dieter Kraßnitzer (mitte) nahm gemeinsam mit seinem Team freudig den Staatspreis Unternehmensqualität entgegen

„Wir sind unglaublich stolz, dass wir erstmals einen Staatspreis gewinnen konnten. Der Staatspreis Unternehmensqualität ist eine öffentliche Anerkennung für unsere jahrelangen Bemühungen um exzellente Arbeit in allen Unternehmensbereichen“, erklärt Vorstandsmitglied Dieter Kraßnitzer, der die BKS Bank bei der Gala zur Staatspreisverleihung vertrat und den Staatspreis für Unternehmensqualität entgegennahm. „Mein besonderer Dank für diese Auszeichnung gilt unseren Mitarbeitern und unserem Qualitätsmanagementteam rund um Marion Jester. Unsere Mitarbeiter leisten täglich exzellente Arbeit. Wenn sie Verbesserungspotenziale erkennen, werden diese systematisch bearbeitet. Wir alle wissen, dass man nicht stehen bleiben darf, wenn man seine Kunden begeistern will. Somit ist der Staatspreis für uns Ansporn, unser hohes Qualitätsniveau noch weiter auszubauen“, so Kraßnitzer.

In dritter Bewerbung erfolgreich
Die BKS Bank bewarb sich Ende 2018 nach 2016 und 2014 zum dritten Mal um den Staatspreis Unternehmensqualität. 2016 war sie mit dem Sieg in der Kategorie Großunternehmen erstmals für den Staatpreis nominiert. Das zweistufige Bewerbungsverfahren umfasst eine Selbstbeschreibung der Organisation und ein mehrtägiges Assessment durch Assessoren der Quality Austria.  Das Assessorenteam bewertet auf Basis des EFQM Excellence Modells   die Qualität des Unternehmens. Die BKS Bank erzielte dabei die international anerkannte Auszeichnung „EFQM – recognised for excellence 5 Star“. Die BKS Bank wurde darüber hinaus in die Liste der „Exzellenten Unternehmen Österreichs 2019“ aufgenommen – als einzige Universalbank in Österreich.

Laudatoren lobten das hohe Engagement
Überreicht wurde der Preis von Matthias Tschirf, Sektionschef im Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftstandort und Franz-Peter Walder, geschäftsführender Vorstand AFQM. Die Jury begründete die Vergabe wie folgt: „Die Führungskräfte der BKS Bank inklusive Vorstand befassen sich intensiv, systematisch und persönlich mit allen Interessensgruppen. Die im Leitbild und der Strategie festgelegten Ziele, Vorgehensweisen und Haltungen werden von Führungskräften und Mitarbeitern engagiert gelebt. Hervorzuheben ist auch die mehrfach ausgezeichnete Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens“.  

Zu den zahlreichen Gratulanten zählte unter anderem IV-Kärnten Geschäftsführerin Claudia Mischensky, die extra wegen der Vergabe nach Wien anreiste. Als zweites Kärntner Unternehmen freute sich das Wifi Kärnten über den Sieg in der Kategorie Organisationen vorwiegend im öffentlichen Eigentum.

Global Role-Model für Nachhaltigkeit
Neben Gewinn des Staatspreises ging die Einreichung für die BKS Bank mit einer weiteren besonderen Auszeichnung einher. So attestierte das Assessorenteam der BKS Bank auch den Status „Global Role Model“ für Nachhaltigkeit. „Nachhaltigkeit ist quasi Teil der DNA der BKS Bank. Unser Haus verfolgt seit jeher eine verantwortungsbewusste Geschäftspolitik, die sich durch alle Unternehmensbereiche zieht. Wir freuen uns, dass dies auch von den Assessoren anerkannt wurde“, so Krassnitzer.

Im Feedback-Report hielten die Assessoren folgendes fest:
„Die BKS Bank hat erkannt, wie wichtig nachhaltiges Wirtschaften und Denken ist. In ihrer Nachhaltigkeitsstrategie legt die BKS Bank umfassend die geplante Vorgehensweise und die zu erreichenden Ziele fest. Nachhaltigkeit zieht sich bei der BKS Bank durch alle Bereiche. Sowohl der eigene Ressourceneinsatz, der Umgang mit Mitarbeitern und Lieferanten und vor allem auch die von der BKS Bank angebotenen Produkte werden unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit betrachtet. Auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit ist die BKS Bank somit Global Role Model.“

Ausgezeichnet beim Staatspreis Unternehmensqualität wurden:

  • Gewinner Staatspreis Unternehmensqualität 2019 & Kategoriesieger „Große Unternehmen“: BKS Bank AG
  • Kategoriesieger „Mittlere Unternehmen“: B. Braun Austria GmbH
  • Kategoriesieger „Kleine Unternehmen“: Kompetenzzentrum Gesundheit Attersee Süd, Ordination Dr. Walter Titze
  • Kategoriesieger „Non-Profit Organisationen“: Volkshochschule Götzis
  • Kategoriesieger „Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen“: WIFI Kärnten GmbH
  • Sonderpreise der Jury: I. K. Hofmann GmbH, VBV – Vorsorgekasse AG, Landesklinikum Gmünd
     

Foto: Abdruck honorarfrei ©Anna Rauchenberger
Die BKS Bank freut sich über den Staatspreis Unternehmensqualität:
v.l.n.r.: Matthias Tschirf, Sektionschef im Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Petra Ibounig-Eixelsberger - Leitung PR & Social-Media und Mitglied QM-Zirkel der BKS Bank, BKS Bank-Vorstandsmitglied Dieter Kraßnitzer, BKS Bank-Qualitätsmanagerin Marion Jester, Franz-Peter Walder, geschäftsführender Vorstand AFQM, Member of the Board Quality Austria, EFQM.