TRIGOS 2019: Gala der Nachhaltigkeitspioniere prämiert vorbildliches Unternehmertum

13.06.2019

Der renommierte TRIGOS-Award geht an hollu, Social Impact Award, Deloitte, Neuburger Fleischlos, Vollpension Generationencafé und Lenzing. Antje von Dewitz, VAUDE-Geschäftsführerin erhält einen Ehrenpreis.

BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer (l.) und respACT-Geschäftsführerin Daniela Knieling gratulieren Simon Meinschad

Sechs österreichische Vorreiterbetriebe wurden im Rahmen einer feierlichen Gala mit dem TRIGOS – die Auszeichnung für Wirtschaften mit Verantwortung geehrt. Die Gewinnerunternehmen des TRIGOS zeichnen sich durch Verankerung von verantwortungsvollem Handeln im Kerngeschäft, innovative Initiativen, Maßnahmen und Projekte, die über den „state of the art“ hinausgehen sowie durch Beiträge zu den UN-Nachhaltigkeitszielen – den Sustainable Development Goals (SDGs) – aus. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des deutschen Outdoor-Ausrüsters VAUDE, erhielt den TRIGOS-Ehrenpreis für ihr umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement: Faire Arbeitsbedingungen entlang der Lieferkette, sowie umweltfreundliche Materialien und Naturverbundenheit sind sprichwörtlich in die DNA des Familienunternehmens eingewebt. BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer überreichte den TRIGOS für vorbildliche Projekte an hollu Systemhygiene GmbH – für die strategische Integration der UN-Nachhaltigkeitsziele auf allen Ebenen des Unternehmens.

220 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft verfolgten mit Spannung die Verleihung des TRIGOS im Marx Palast in Wien. In einer Videobotschaft zeigte Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen seine Wertschätzung gegenüber allen Unternehmen, die zur österreichischen Zukunftsfähigkeit beitragen. DI.in Maria Patek, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie BMDW-Sektionschefin, Mag.a Cynthia Zimmermann gratulierten den UnternehmensvertreterInnen vor Ort persönlich.

Wir gratulieren herzlich.

Nähere Infos finden Sie unter www.trigos.at.