Für den TRIGOS Steiermark nominiert 

25.05.2021

Der renommierte Nachhaltigkeitspreis wird Anfang Juni zum 10. Mal vergeben. Stolze 41 steirische Unternehmen haben ihre Einreichung abgegeben. Die Jury gab heute die Nominierten bekannt.

„Herta Stockbauer freut sich über 41 Einreichungen zum TRIGOS von steirischen Unternehmen“. FOTO: ©Gernot Gleiss

„Herta Stockbauer freut sich über 41 Einreichungen zum TRIGOS von steirischen Unternehmen“. FOTO: ©Gernot Gleiss

„Das letzte Jahr hat Unternehmen vor schwierige Aufgaben gestellt. Umso erfreulicher, dass der nachhaltige Aspekt dabei nicht verloren ging. Im Gegenteil, wie auch die bisher höchste Anzahl an Einreichungen zum TRIGOS Steiermark bestätigt. Nachhaltigkeit ist in vielen Unternehmen tief verankert und ein wesentliches strategisches Steuerungsinstrument“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank und Vorstandsmitglied von respACT - austrian business council for sustainable development, Österreich führender Unternehmensplattform für verantwortungsvolles Wirtschaften.

Insgesamt haben 41 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen eine Einreichung beim TRIGOS Steiermark vorgenommen. „Der TRIGOS ist der wichtigste Motor für Unternehmensverantwortung und nachhaltige Innovationen in Österreich“, so Stockbauer, die sich freut, die Nominierten bekanntgeben zu können: 

Kategorie Klimaschutz:  

  • Ing. Walter Baierl, Ingenieurbüro Elektro und Energietechnik
  • Grazer Energieagentur Ges.m.b.H.
  • Stoelzle Oberglas GmbH

Kategorie Regionale Wertschaffung:  

  • Horn GmbH
  • ISTmobil GmbH
  • Ompura GmbH

Kategorie Vorbildliche Projekte:

  • Monsberger Gartenarchitektur GmbH
  • Weltweitwandern GmbH
  • Zotter Schokolade GmbH

Kategorie Social Innovation & Future Challenges:

  • Invenium Data Insights GmbH
  • Kwirl
  • SLOC GmbH

Welche der insgesamt zwölf nominierten Unternehmen schlussendlich mit einem  TRIGOS Steiermark ausgezeichnet werden, wird Anfang Juni, bei der Preisverleihung in der Alten Universität in Graz, bekanntgegeben. Zusätzlich wird ein „Sonderpreis der Jury“ an ein erstmalig beim TRIGOS Steiermark einreichendes Unternehmen vergeben.

Grundlagen der Bewertung

Der Fokus liegt auf Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte. In jedem Fall vorhanden sein muss die Verantwortung im Kerngeschäft. Darüber hinaus wird der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen - den Sustainable Development Goals (SDGs) - besonders gewertet. All jene Unternehmen, die bereits zum wiederholten Male beim TRIGOS einreichen, wurden an der Weiterentwicklung ihrer nachhaltigen Aktivitäten gemessen. Alle Einreichungen nehmen automatisch auch am TRIGOS Österreich teil.

Partner & Träger

Hinter dem TRIGOS Steiermark steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die den Preis seit 2008 an steirische Vorzeigebetriebe vergibt. Als Träger fungieren 2021 neben der BKS Bank, die auch für die Organisation der Verleihung verantwortlich zeichnet, die IV Steiermark, die WIN-Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit des Landes Steiermark, die Wirtschaftskammer Steiermark, die Caritas Steiermark, der Umweltdachverband, das Rote Kreuz Steiermark sowie respACT - austrian business council for sustainable development.

Die Kleine Zeitung begleitet den TRIGOS als Medienpartner. Hilfreiche Unterstützung erhalten einreichende Unternehmen vom Verein "Verantwortung zeigen". Die Gesamtorganisation der Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften obliegt dem bei respACT angesiedeltem TRIGOS Büro.