Umwandlung der BKS Bank-Vorzugsaktie in Stammaktie abgeschlossen

02.11.2020

Ab heute sind die BKS Bank-Vorzugsaktien Geschichte, denn die von der 81. ordentlichen Hauptversammlung und der Versammlung der Vorzugsaktionäre beschlossene Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien wurde nun abgeschlossen.

BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer freut sich über mehr Stammaktionäre

BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer freut sich über mehr Stammaktionäre.

„Die BKS Bank-Stammaktie notiert seit 1986 an der Wiener Börse, die Vorzugsaktien seit 1992. Wir freuen uns über die Umwandlung, denn diese bringt für die BKS Bank eine organisatorische Vereinfachung mit sich“, so Stockbauer. Für die Vorzugsaktionäre bringt die Umwandlung den Vorteil, dass sie künftig in der Hauptversammlung stimmberechtigt sind.

Die Umwandlung der 1,8 Mio. Vorzugsaktien in Stammaktien erfolgte im Verhältnis 1:1. Das Grundkapital bleibt somit unverändert bei EUR 85.885.800 und ist eingeteilt in 42.942.900 auf Inhaber lautende Stamm-Stückaktien. Die Aktionärsstruktur stellt sich ab heute wie folgt dar:

Aktionärssturktur der BKS Bank

Foto (Arnold Pöschl, honorarfrei abdruckbar):

BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer freut sich über mehr Stammaktionäre

Mit dieser Presse-Information ist keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien der BKS Bank AG verbunden.