BKS Bank als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

29.01.2020

Die BKS Bank wurde gestern Abend von Bundesministerin Christine Aschbacher mit dem Zertifikat des Audits "berufundfamilie" ausgezeichnet. Die BKS Bank ist seit 2010 Träger dieses Gütezeichens für besonders familienfreundliche Unternehmen.

Ministerin Aschbacher übergibt das Zertfikat an Werner Laure und Martin Gratzer

Familienministerin Aschbacher übergibt das Zertifikat an Werner Laure und Martin Gratzer (v.l.) Foto: Harald Schlossko

Familienfreundlichkeit wird in der BKS Bank seit vielen Jahren groß geschrieben. So war die BKS Bank 1998 das erste Unternehmen in Kärnten mit einer Kindertagesstätte. Seither wurde das Angebot an familienfreundlichen Leistungen stetig erweitert. Ein Kernelement der Familienfreundlichkeit sind flexible Arbeitszeiten, die unser Haus allen Mitarbeitern bietet. Gerne genutzt werden auch die Unterstützung bei der Ferien- und Fenstertagsbetreuung, das Karenzfrühstück, der Familientag oder Vorträge für Mitarbeiter. Um Mitarbeiter in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen, bietet die BKS Bank ihren Mitarbeitern eine kostenlose und anonyme Beratung durch das EAP-Institut für Mitarbeiterberatung an.

Seit 2010 absolviert die BKS Bank alle drei Jahre die Zertifizierung des Audits "berufundfamilie" als familienfreundlicher Arbeitgeber. Für die neuerliche Auszeichnung erarbeitete das Audit-Team mit mehreren Mitarbeitern und Auditorin Edith Peter (KIBIS) gemeinsam ein umfangreiches Maßnahmenpaket, das in den kommenden drei Jahren umgesetzt wird.