Orientierung in der Geldanlage

04.11.2022

Alois Wögerbauer zählt zu den erfolgreichsten Fondsmanagern Österreichs. Seine Einschätzung der aktuellen Lage am Kapitalmarkt und dazu, wie es in den kommenden Monaten weitergeht, präsentierte er gestern Abend im Rahmen einer Veranstaltung der BKS Bank.

Der Vortrag von Fondsmanager Alois Wögerbauer in der BKS Bank-Direktion Wien-Niederösterreich-Burgenland war gut besucht. V.l.n.r.: Anton Seebacher und Martin Gratzer – Leiter der BKS Bank-Direktion, Fondsmanager Alois Wögerbauer, Nikolaus Juhász – Vorstandsmitglied BKS Bank und Christian Derler – Leiter Veranlagen und Vorsorgen BKS Bank. Foto @ Marion Carniel, honorarfrei abdruckbar

„Wir bewegen uns in einem sehr anspruchsvollen Anlageumfeld. Die hohe Inflation und die rasche Zinswende haben massive Auswirkungen auf den Kapitalmarkt. Der herrschende Krieg in der Ukraine verunsichert Mensch und Wirtschaft. Es gilt mehr denn je, einen kühlen Kopf zu bewahren, aber auch die richtigen Entscheidungen zu treffen“, so Nikolaus Juhász, Vorstandsmitglied der BKS Bank, bei seinen eröffnenden Worten in der BKS Bank-Direktion im ersten Wiener Gemeindebezirk.

Alois Wögerbauer ging in seinem mitreißenden und informativen Vortrag auf die aktuellen Gegebenheiten bis ins Detail ein. „Eine große Herausforderung in der Geldanlage ist es, aus der täglichen Vielzahl an Informationen das Wesentliche zu erkennen“, so Wögerbauer. Darüber hinaus erhielten Kunden der BKS Bank wertvolle Einblicke in aktuelle Entwicklungen sowie Anregungen für eine erfolgreiche Veranlagung in den kommenden Monaten. Als Geschäftsführer der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H. sowie als Fondsmanager des 3 Banken Österreich-Fonds ist Alois Wögerbauer immer am Puls der Zeit.

Begrüßt wurden die zahlreichen Gäste auch vom Leiter der zentralen Abteilung Vorsorgen und Veranlagen der BKS Bank, Christian Derler sowie den Leitern der Direktion Wien-Niederösterreich-Burgenland, Anton Seebacher und Martin Gratzer. Zwei weitere Vorträge von Alois Wögerbauer sind in Klagenfurt, am 14. November und in Graz am 17. November geplant. Bei Interesse informieren Sie sich bitte unter 0463-5858 oder per E-Mail an ksc@bks.at.