Portfolio-Strategie nachhaltig

Unsere Leistungen: Darauf sollten Sie achten:
  • Wir verwalten Ihr Vermögen aktiv
  • Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen
  • Ausschließlich Nachhaltigkeits-, Ethik- und Umweltfonds
  • Niedrige Kosten durch „all in fee“
  • Ab 70.000,00 Euro
  • Der Wert des Kapitals kann schwanken 
  • Kapitalverluste sind möglich
  • Währungsschwankungen haben Einfluss auf das Anlageergebnis
Termin vereinbaren

Kundenservice Mo.-Fr. 7:00-19:00 Uhr

+43 463 5858

Schreiben Sie uns

bks@bks.at

Frau schiebt Fahrrad durch die Stadt

Die Portfolio-Strategie nachhaltig ist eine Vermögensverwaltung, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen für nachhaltige Finanzprodukte ausgezeichnet wurde. Damit wissen Sie genau, nach welchem Konzept Ihr Vermögen veranlagt wird.

Ab 70.000,00 Euro Ab dieser Einstiegssumme wird Ihr Geld von unseren Spezialisten verwaltet.
Anlagestrategie Wir managen Ihr Vermögen innerhalb der mit Ihnen vereinbarten Grenzen. Wir investieren ausschließlich in Investmentfonds aus dem Bereich Nachhaltigkeit. Diese Investmentfonds unterliegen strengen Kriterien, deren Einhaltung laufend intern und extern geprüft werden.
Auswahlkriterien für Umweltzeichen-Fonds Ausgeschlossen sind Fonds, die in Atomkraft, Rüstungsgüter und Gentechnik investieren. Ebenso ausgeschlossen sind Investitionen in Unternehmen oder Einrichtungen, die Menschen- oder Arbeitsrechte und Umweltstandards verletzen.
Transparenz und Reporting Wir informieren Sie regelmäßige über Veränderungen und Wertentwicklungen. Außerdem erhalten Sie ein vierteljährliches Reporting.
Kostenpauschale durch „all in fee“ Die „all in fee“ beinhaltet sämtliche Transaktions-, Management-, Verwaltungs- und Depotgebühren. Es fallen keine weiteren Kosten an.
Wichtige Risikohinweise

Jede Veranlagung in Wertpapieren ist mit Risiken verbunden, so auch die Investition in die BKS Vermögensverwaltung. Der Wert des Kapitals kann schwanken und kann nicht garantiert werden. Auch Währungsschwankungen haben Einfluss auf das Anlageergebnis. Unter außergewöhnlichen Umständen kann es bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals samt Kaufspesen kommen.

Detaillierte Informationen über die Risiken im Veranlagungsgeschäft entnehmen Sie bitte der Beilage. 

Risikohinweise im Wertpapiergeschäft

Produktblatt Download
Vorvertragliche Information Download
Nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungen Nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungen gemäß Artikel 10 der Verordnung (EU) 2019/2088. Offenlegung von Produktinformationen für Finanzprodukte, mit denen öko-logische oder soziale Merkmale beworben werden für die Portfolioverwaltung 
BKS Portfolio-Strategie nachhaltig
Unternehmenskennung BKS Bank (LEI-Code): 529900B9P29R8W03IX88

Mit diesem Finanzprodukt werden ökologische oder soziale Merkmale beworben, aber keine nachhaltigen Investitionen angestrebt. 

Die BKS Portfolio-Strategie nachhaltig ist eine Vermögensverwaltung auf Fondsbasis, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) ausgezeichnet wurde. Es wird ausschließlich in Nachhaltigkeits-, Ethik- und Umweltfonds, die ihrerseits das Österreichische Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte tragen bzw. dessen hohen ESG-Anforderungen (ESG: Environment, Social, Governance) entsprechen, investiert. Die Umweltzeichenkriterien für Nachhaltige Finanzprodukte definieren über alle Produktgruppen hinweg verschiedene Do’s and Dont’s. Diese Kriterien bilden die Basis der Bewertung der Nachhaltigkeitsauswirkungen der in der BKS Portfolio-Strategie nachhaltig eingesetzten Investmentfonds. Die Beachtung von Nachhaltigkeitsrisiken und Nachhaltigkeitsfaktoren ist Teil des Managementprozesses und wird bei der Auswahl der Fonds mit einbezogen.

In der Auswahl, Bewertung und Überwachung der in der Portfolio-Strategie investierten Fonds wird die Auszeichnung mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte bzw. die Berücksichtigung entsprechend hoher Standards überprüft und beachtet. Dazu wird auf Informationen der Produkthersteller zurückgegriffen. Detailinformationen von ESG-Parametern werden insbesondere den Produkt- bzw. Fondsdatenblättern entnommen. Zudem wird auf die Expertise von auf Nachhaltigkeit spezialisierte Kooperationspartner zurückgegriffen. 

In Bezug auf die Mitwirkungspolitik stellt diese keinen Schwerpunkt in der Anlagestrategie dar, da der durchgerechnete Veranlagungsanteil an börsennotierten Gesellschaften äußerst gering ist. Aus diesem Grund hat sich die BKS Bank dazu entschlossen, auf die Teilnahme an Hauptversammlung und Stimmrechtausübung zu verzichten.

Für die BKS Portfolio-Strategie nachhaltig wurde kein Index als Referenzwert für die mit dem Finanzprodukt beworbenen ökologischen oder sozialen Merkmale festgelegt. 

Summary
This financial product advertises ecological or social features, but does not aim at sustainable investments. 

BKS Portfolio-Strategy sustainable is a fundbased asset management product that has been awarded the Austrian Eco-label for Sustainable Financial Products (UZ 49). It invests exclusively in sustainability, ethical and environmental funds that bear the Austrian Eco-label for Sustainable Financial Products or meet its high ESG requirements (ESG: Environment, Social, Governance). The eco-label criteria for sustainable financial products define various do's and don'ts across all product groups. These criteria form the basis for the assessment of the sustainability impact of the investment funds used in the BKS portfolio strategy. The consideration of sustainability risks and sustainability factors is part of the management process and is included in the selection of funds.

In the selection, evaluation and monitoring of the funds invested in the portfolio strategy, the award of the Austrian Eco-label for sustainable financial products or the consideration of correspondingly high standards is reviewed and observed. Information from the product manufacturers is used for this purpose. Detailed information on ESG parameters is taken in particular from the product and fund data sheets. In addition, the expertise of cooperation partners specializing in sustainability is called upon. 

With regard to the participation policy, this is not a focus of the investment strategy, as the calculated investment share in listed companies is extremely low. For this reason, BKS Bank has decided not to participate in the Annual General Meeting or exercise voting rights.

No index has been defined for the BKS Portfolio-Strategy sustainable as a reference value for the ecological or social characteristics advertised with the financial product.

Mit diesem Finanzprodukt werden ökologische oder soziale Merkmale beworben, aber keine nachhaltigen Investitionen angestrebt., und obwohl keine nachhaltigen Investitionen angestrebt werden, enthält es einen Mindestanteil von 5 % an nachhaltigen Investitionen.

BKS Portfolio-Strategie nachhaltig strebt keine ökologisch nachhaltigen Investitionen, also Investitionen in Wirtschaftstätigkeiten, die nach der EU-Taxonomie als ökologisch nachhaltig einzustufen sind, an. Das vorliegende Finanzprodukt strebt daher keinen Beitrag zu den Umweltzielen der Verordnung (EU) 2020/852 (Taxonomie-Verordnung) an.

Grundsätzlich wird bei der Portfolioverwaltung darauf geachtet, die nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren möglichst gering zu halten und deren wirksame Steuerung durch die Verwendung einer sich kontinuierlich verbesserten Datenlage, die mit einer steigenden Anzahl an vielfältigen Merkmalsausprägungen derzeit im Entstehen ist, zu erreichen.

Die nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren werden im Rahmen der getätigten nachhaltigen Investitionen im Zusammenhang mit der Berücksichtigung des „Grundsatzes der erheblichen Beeinträchtigungen“ berücksichtigt. 

Investmentfonds, die nicht den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) entsprechen, kommen als nachhaltige Investition nicht in Frage, um eine mögliche negative Auswirkung auf Umwelt- oder Sozialziele zu vermeiden. Darüber hinaus werden die Fonds analysiert und bewertet, indem unter anderem Indikatoren für diese nachteiligen Auswirkungen, wie z.B. CO2-Fußabdruck, Treibhausgas-Emissionsintensität, MSCI ESG Quality Score, betrachtet werden.

Durch die Zertifizierung mit dem UZ 49 sind die nachhaltigen Investitionen konform mit den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen und den Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte, einschließlich der Grundprinzipien und Rechte aus den acht Kernübereinkommen, die in der Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation über grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit festgelegt sind, und aus der Internationalen Charta der Menschenrechte.

Die BKS Portfolio-Strategie nachhaltig ist eine Vermögensverwaltung auf Fondsbasis, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) ausgezeichnet wurde. Anlageziel ist es, einen langfristigen Vermögenszuwachs durch Investitionen in verschiedene Anlagebausteine, die Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigen, zu erreichen. Die Integration von Nachhaltigkeitsfaktoren ist daher ein zentraler Pfeiler im Investitionsprozess. Damit sollen langfristig bessere Risiko-Rendite-Merkmale des Investmentportfolios erreicht werden. Durch die Investition in nachhaltig veranlagende Fonds soll zudem ein positiver Einfluss in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance erreicht werden.
Es stehen Investmentfonds im Fokus, die in Unternehmen, Länder oder öffentlichen Institutionen investieren, die eine überdurchschnittliche Leistung oder Lösungen zu aktuellen oder zukünftigen Problemen in den Bereichen Umwelt (Klimaschutz, Energieeffizienz, Biodiversität, Abfallvermeidung, Kreislaufwirtschaft, …), Soziales (Menschen- und BürgerInnenrechte, sozial fairen Arbeitsbedingungen, KundInnenbelangen, …), Governance (Geschäftsethik, Anti-Korruption, …) beitragen.  Außerdem sollen die Investmentfonds Veranlagungen ausschließen, die zu den aktuellen und zukünftigen Problemen durch ihre Wirtschaftstätigkeit beitragen.

Es wurde kein Referenzwert benannt, um die mit dem Finanzprodukt beworbenen ökologischen oder sozialen Merkmale zu erreichen.

Die „BKS Portfolio-Strategie nachhaltig“ ist eine Vermögensverwaltung auf Dachfondsbasis. Bei den Investitionsentscheidungen werden neben den klassischen Finanzkennziffern im Besonderen auch ökologische, soziale bzw. ethische Faktoren berücksichtigt. Im Rahmen der Anlagestrategie wird in Dachfonds und/oder Investmentfonds veranlagt, die den sehr hohen ökologischen, sozialen und ethischen Anforderungen des Österreichischen Umweltzeichens für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ49) entsprechen und/oder dieses Label führen.  

Bei den verbindlichen Elementen der Anlagestrategie handelt es um Kriterien für Investmentfonds. Um als investierbar eingestuft zu werden, müssen Investmentfonds mit dem Österreichischen Umweltzeichens für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) zertifiziert sein bzw. diesen Anforderungen entsprechen und die Transparenzbestimmungen nach Artikel 8 oder 9 der Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (EU) 2019/2088 erfüllen.

Um die UZ49-Zertifizierung zu erhalten, muss ein Investmentfonds bei seiner Anlagestrategie sowohl Negativ- und Positivkriterien einhalten, die somit als indirekte verbindliche Elemente einfließen.

Im Prüfprozess zur Erlangung des Umweltzeichens werden folgende Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigt:

  • Ausschlusskriterien* für Unternehmen und Länder/Öffentliche Emittenten
  • Positivkriterien/Bonuspunkte für Unternehmen und Länder/Öffentliche Emittenten
  • Geeignete Prozesse zur Auswahl der einzelnen Investments
  • Transparenz gem. europäischen Transparenzleitlinien für Nachhaltigkeitsfonds von EUROSIF (European Sustainable and Responsible Investment Forum)
  • Einhaltung von Qualitätsstandards und Gesetzen

In der Auswahl, Bewertung und Überwachung der in der Portfolio-Strategie investierten Fonds wird die Auszeichnung mit dem Umweltzeichen bzw. die Berücksichtigung entsprechend hohen Standards überprüft und beachtet. Dazu wird auf Informationen des Produktherstellers zurückgegriffen. Detailinformationen von ESG-Parametern werden insbesondere den Produkt- bzw. Fondsdatenblättern entnommen. Zudem wird auf die Expertise von auf Nachhaltigkeit spezialisierte Kooperationspartner zurückgegriffen. Die Entwicklung eines Index wird nicht nachgebildet.

Ausschlusskriterien*
Für Unternehmen 
Anlagepolitik, Auswahlkriterien, Erhebungs-, Bewertungs- und Auswahlprozess der in der BKS Portfolio-Strategie nachhaltig eingesetzten Fonds müssen so gestaltet sein, dass Unternehmen mit bzw. Projekte in folgenden Geschäftsfeldern von einem Investment ausgeschlossen werden:

  • Atomkraft: Bau und Betrieb von Atomkraftwerken, Produktion und Zulieferung von für die Atomenergieerzeugung nötigen Kernkomponenten, Uranförderung und Energieerzeugung
  • Rüstung: Produktion von konventionellen und/oder kontroversiellen Rüstungsgütern sowie den Handel damit
  • Fossile Brennstoffe: Förderung (aus konventioneller und nicht-konventioneller Förderung) von Kohle, Erdgas und Erdöl, Raffinierung von Kohle und Erdöl, Energieerzeugung aus Kohle und Erdöl
  • Gentechnik: Anbau und Vermarktung gentechnisch manipulierter Organismen und Produkte (Grüne Gentechnik) sowie Gentherapie an Keimbahnzellen, Klonierungsverfahren im Humanbereich und humane Embryonenforschung (Rote Gentechnik)

Ebenso müssen Unternehmen mit einer oder mehreren der folgenden Geschäftspraktiken von einem Investment ausgeschlossen werden:

  • Systematische, schwerwiegende und dauerhafte Menschen- oder Arbeitsrechtverletzungen (insbesondere in Zusammenhang mit Risikobranchen, -aktivitäten und -gebieten).
  • Kein Bekenntnis der Unternehmenspolitik zu den Mindeststandards der International Labour Organisation (ILO) bezüglich Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Vereinigungsfreiheit und Diskriminierung oder nachweislich systematischer Verstoß dagegen.

Für Staatsanleihen/öffentliche Emittenten
Die eingesetzten Fonds haben ihre Anlagepolitik, Auswahlkriterien und Erhebungs-, Be-wertungs- und Auswahlprozesse für nachhaltige Anlageprodukte so gestaltet zu haben, dass Emittenten, auf die mindestens einer der folgenden Punkte zutrifft, von einem Investment ausgeschlossen werden:

  • Politische und soziale Standards
  • Staaten, die Grundrechte bezüglich Demokratie und Menschenrechte verletzen
  • Staaten, in denen die Todesstrafe angewendet wird
  • Staaten mit besonders hohen Militärbudgets
  • Umweltstandards
  • Staaten ohne Zielsetzungen und Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasen und zum Artenschutz
  • Staaten mit expansiver Politik betreffend den Ausbau der Atomenergie

*Im Rahmen des Umweltzeichens werden Ausschlusskriterien formuliert, die über alle verschiedenen Anlageprodukte hinweg Gültigkeit besitzen. 
Diese dürfen somit weder von spezifischen Titeln/Assets im Portfolio eines Fonds, noch von Green-Bond-Emittenten sowie Öko- oder Ethikbanken und auch nicht von mittels Green Bonds oder Nachhaltigen Sparprodukten finanzierten Projekten verletzt werden.
Die Ausschluss- und Bewertungskriterien müssen (z.B. in den EUROSIF Transparenzleitlinien) explizit und so formuliert sein, dass die a. Abgrenzungen (z.B. Produktion und Handel) klar hervorgehen.
* Um die Ausschlusskriterien im Sinne einer Nachweisgrenze operativ umsetzbar zu halten, beziehen sich diese auf einen Anteil von mindestens 95% des Unternehmensumsatzes (bei Fracking & Ölsanden können andere Bezugsgrößen wie z.B. vorhandene Reserven, bei Energieerzeugung statt dem Umsatz auch die installierte Leistung herangezogen werden). Die Ausschlusskriterien gelten auch für konsolidierte Unternehmensbteiligungen (> 50% Beteiligung). 
*Quelle: UZ-Richtlinie Version 5.1

Positive Bewertungskriterien - Nachhaltigkeitsnutzen
Neben den Ausschlusskriterien hat der Auswahlprozess von in der Portfolio-Strategie nachhaltig eingesetzten Fonds zusätzlich so gestaltet sein, dass Strategien identifiziert werden können, die tatsächlich positive Leistungen für Umwelt und Soziales herbeiführen und zusätzlichen bzw. ergänzenden Nachhaltigkeitsnutzen verschaffen. Auf folgende Anforderungen wird geachtet:

  • Mitwirkungspolitik:  Das jeweilige Fondsmanagement übt seine Stimm- und Aktionärsrechte strukturiert und aktiv aus und verfolgt ein klares Abstimmungsverhalten auf Hauptversammlungen im Sinne nachhaltiger Kriterien. 
  • Engagement: Das jeweilige Fondsmanagement hält strukturell und aktiv Kontakt zu und Dialog mit Unternehmen in Bezug auf bessere soziale, ökologische und ethische Unternehmenspraktiken und Beachtung solcher Risiken.
  • Reduktion des Carbon Footprints oder Carbon Risks: Aus den Anlagerichtlinien ergibt sich, dass verstärkt auf die Messung des CO2 Fußabdrucks bzw. des CO2 Risikos Wert gelegt wird, um die Klimawirkung von Anlageprodukten zu erheben.

Jeder Investmentfonds wird konsequent im Hinblick auf die oben Kriterien überprüft. Alle gehaltenen Titel erfüllen zu jeder Zeit diese Kriterien. Direkte Investitionen in Unternehmen, Länder oder öffentliche Institutionen zur Erfüllung der ökologischen oder sozialen Ziele werden aus dem Veranlagungsprozess ausgeschlossen.

Verfahrensweisen zur Bewertung einer guten Unternehmensführung der Unternehmen, in die investiert wird: 
In den Kennzahlen MSCI ESG Quality Score und MSCI ESG Rating fließt die Beurteilung von Verfahrensweisen einer guten Unternehmensführung der in den Fonds gewichteten Unternehmen ein und ermöglicht eine Beurteilung dieser.
Für alle in der BKS Portfolio-Strategie eingesetzten Fonds werden die folgenden ESG-Daten ex MSCI ESG-Datenbank erhoben:
**MSCI Funds ESG Quality-Score
***MSCI ESG Rating
Zusätzlich zu den oben erwähnten Ausschlusskriterien wird ein Fonds aus dem investierbaren Anlageuniversum ausgeschlossen, wenn die folgenden Zielwerte für die BKS Portfolio-Strategie nachhaltig, durchgerechnet auf Portfolioebene, nicht erfüllt werden:
**MSCI Funds-ESG Quality Score: Minimum 5,7
***MSCI ESG Rating: Minimum A
Vom Investment ausgeschlossene Fonds können wieder investierbar werden, wenn die oben angeführten MSCI ESG-Quality Score- und MSCI ESG Rating erfüllt werden. 
Eine Verbesserung dieser Kennzahlen wird angestrebt.
**Funds-ESG Quality Score
Der "Fund ESG Quality Score" bewertet die Widerstandsfähigkeit der Gesamtbestände eines Fonds gegenüber langfristigen ESG-Risiken. Hoch bewertete Fonds bestehen aus Emittenten mit führendem oder besserem Management der wichtigsten ESG-Risiken, auf der Grundlage einer detaillierten Aufschlüsselung der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens: seine wichtigsten Produkt- oder Geschäftssegmente, die Standorte der Vermögenswerte oder Umsätze und andere relevante Maßnahmen wie ausgelagerte Produktion. Der "Fund ESG Quality Score" wird auf einer Skala von 0-10 gemessen, wobei 0 die niedrigste und 10 höchste mögliche Fondsbewertung darstellt.
*** Das MSCI ESG-Rating wird durch eine direkte Zuordnung des „Fund ESG Quality Score“ auf Buchstaben-Rating-Kategorien kalkuliert. 
CCC (niedrig) < B < BB < BBB < A < AA < AAA (hoch)

Grafik Aufteilung der Investitionen

Der überwiegende Teil des investierten Kapitals wird in indirekte Risikopositionen gegenüber Unternehmen investiert.

In der Überwachung der in der BKS Portfolio-Strategie investierten Fonds wird die Auszeichnung mit dem Umweltzeichen bzw. die Berücksichtigung entsprechend hohen Standards überprüft und beachtet. Dazu wird auf Informationen der Produkthersteller, der Prüfstelle und des Umweltzeichens zurückgegriffen. Detailinformationen von ESG-Parametern werden insbesondere dem Produkt- bzw. Fondsdatenblättern entnommen. Zudem wird auf die Expertise von auf Nachhaltigkeit spezialisierte Kooperationspartner zurückgegriffen sowie Nachhaltigkeitsbewertungen und nachhaltigkeits- bzw. klimabezogener Daten von MSCI ESG Research LLC verwendet. 

Ergänzend werden ESG-Daten von der Nachhaltigkeits-Ratingagentur MSCI ESG Research LLC zur Beurteilung der Nachhaltigkeit verwendet. Dadurch stehen ESG-Ratings, ESG- Scores, der CO2-Fußabdruck der eingesetzten Fonds und auch die Durchschnittwerte des MSCI-ESG Universums zur Verfügung. 

Jeder Fonds wird konsequent im Hinblick auf die oben genannten Kriterien überprüft. Bei Verstößen gegen die definierten Kriterien wird der betreffende Fonds umgehend verkauft und aus dem Investitionsuniversum ausgeschlossen.

In der BKS Portfolio-Strategie nachhaltig wird ausschließlich in Investmentfonds investiert, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) ausgezeichnet sind, daher ist dies der zentrale Indikator für die Auswahl der investierbaren Finanzprodukte. Um eine Zertifizierung nach dem UZ 49 zu erlangen, müssen die Kriterien der Umweltzeichenrichtlinie aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance erfüllt werden. Eine Liste von mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) ausgezeichneten Investmentfonds, die für eine Investition in die BKS Portfolio-Strategie nachhaltig in Frage kommen, ist auf der Homepage des Österreichischen Umweltzeichens für Nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) öffentlich zugänglich. Diese wird vom Portfoliomanagement der BKS Bank auch tourlich überwacht. Änderungen werden in die BKS-internen Systeme übernommen.

Ergänzend werden ESG-Daten von der Nachhaltigkeits-Ratingagentur MSCI ESG Research LLC zur Beurteilung der Nachhaltigkeit verwendet. Dadurch stehen u. a. ESG-Ratings, ESG- Scores, der CO2-Fußabdruck der eingesetzten Fonds und auch die Durchschnittwerte des MSCI-ESG Universums zur Verfügung. Es wird eine stetige Verbesserung dieser Werte angestrebt.

Die zugrundliegenden Daten für die Bereiche Ökologie, Soziales und Governance werden von externen ESG-Datenanbietern wie WM-Datenservice, MSCI ESG Research LLC und von den jeweiligen Fondsgesellschaften der eingesetzten Fonds und anderen Kooperationspartnern bezogen. Die von den externen Partnern zur Verfügung gestellten Daten werden in die BKS-eigenen Systeme eingespielt, wodurch eine interne Weiterverarbeitung (sowohl für die Bewertung, Messung als auch Überwachung) sichergestellt wird. Über den Anteil der Daten, der geschätzt wird, kann dabei keine Aussage getroffen werden, da dieser nicht bekannt ist.

Die eingesetzten Methoden sind so konzipiert, dass keine wesentlichen Einschränkungen bei der Erfüllung der beworbenen ökologischen und sozialen Merkmale bestehen. Bei Datenpunkten, welche von den externen Datenanbietern bezogen werden, kann es sich um geschätzte Werte handeln (intern werden keine Daten geschätzt). Durch die Abstimmung der angewandten Methoden mit den Schätzmethoden entsteht kein wesentlicher Einfluss auf die Erfüllung der Merkmale.

Im Rahmen der Veranlagung werden nur Daten verwendet, welche zuvor plausibilisiert wurden. Dabei wird eine enge Abstimmung mit den jeweiligen internen und externen Datenlieferanten eingehalten. Zudem werden Investmententscheidungen nur im Teamansatz getroffen. Die Portfolioverwalter der BKS Bank halten sich im Wege einer freiwilligen Selbstverpflichtung an die über die Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) erstellten Selbstregulierungen der österreichischen Investmentfondsindustrie.

In Bezug auf die Mitwirkungspolitik stellt diese keinen Schwerpunkt in der Anlagestrategie dar, da der durchgerechnete Veranlagungsanteil an börsennotierten Gesellschaften äußerst gering ist. Aus diesem Grund hat sich die BKS Bank dazu entschlossen, auf die Teilnahme an Hauptversammlung und Stimmrechtausübung zu verzichten.

Für die BKS Portfolio-Strategie nachhaltig wurde kein Index als Referenzwert für die mit dem Finanzprodukt beworbenen ökologischen oder sozialen Merkmale festgelegt.

Das Österreichische Umweltzeichen ist das offizielle staatliche Label für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen - und damit ein Garant für höchste Ansprüche.

Der Europäische Transparenzkodex für Nachhaltigkeitsfonds ist ein Standard zur einheitlichen Darstellung der Kriterien und Prozesse in Nachhaltigkeitsfonds. Dadurch werden diese für den Anleger vergleichbar. Trägerorganisation ist EUROSIF (European Sustainable and Responsible Investment Forum), der europäische Dachverband für nachhaltige Geldanlagen.

Richtlinie UZ 49 Nachhaltige Finanzprodukte

EUROSIF - Transparenzkodex

Liste der EUROSIF-Links der in der Portfolio Strategie nachhaltig eingesetzten Fonds

Hierbei handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Die Angaben auf dieser Webseite dienen lediglich der unverbindlichen Information der Kunden und ersetzen keinesfalls die Beratung für den An- oder Verkauf von Wertpapieren, sowie die umfassende Risikoaufklärung – jedes Wertpapierprodukt hat ein unterschiedliches Risikoniveau. Es handelt sich weder um ein Angebot noch um eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der hier erwähnten Veranlagungen bzw. (Bank-)Produkte, ebenso wenig handelt es sich um eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung. Weitere Informationen sind in den Geschäftsstellen der BKS Bank AG, St. Veiter Ring 43, 9020 Klagenfurt erhältlich.

Das Österreichische Umweltzeichen wurde vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus für „BKS Portfolio-Strategie nachhaltig“ verliehen, weil bei der Auswahl von Investmentfonds neben wirtschaftlichen auch ökologische und soziale Kriterien beachtet werden. Das Umweltzeichen gewährleistet, dass diese Kriterien und deren Umsetzung geeignet sind, entsprechende Investmentfonds auszuwählen. Dies wurde von unabhängiger Stelle geprüft. Die Auszeichnung mit dem Österreichischen Umweltzeichen lässt keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung des Investments zu.

Termin vereinbaren

Kundenservice Mo.-Fr. 7:00-19:00 Uhr

+43 463 5858

Schreiben Sie uns

bks@bks.at

Mann auf Bootssteg liegend mit Tablet.

MyNet

Nutzen Sie Ihr MyNet (Internetbanking) wie und wann Sie wollen. So haben Sie Ihre Finanzen immer im Blick.

Frau umarmt Baum

Green Bond

Mit einem Green Bond wird nachhaltig investiert und der Erlös wird für die Finanzierung ökologischer Projekte verwendet.

Frau hält Polster

Fondssparen

Bereits mit kleinen monatlichen Beträgen Schritt für Schritt in Investmentfonds veranlagen. Die Veranlagung in Wertpapieren birgt neben Chancen auch Risiken.