BKS Bank legt Bezugspreis für Junge Aktien fest

22.01.2018

Eine Woche vor dem voraussichtlichen Start der BKS Bank-Kapitalerhöhung am 29. Jänner hat der Vorstand mit Genehmigung des Aufsichtsrates den Bezugs- und Angebotspreis mit 16,70 Euro je Junger Aktie beschlossen. Die geplante Bezugs- und Angebotsfrist wurde präzisiert.

Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer: „BKS Bank gibt bis zu 3.303.300 neue Stamm-Stückaktien aus.“
Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer: „BKS Bank gibt bis zu 3.303.300 neue Stamm-Stückaktien aus.“

„Wir sind sehr optimistisch, dass die BKS Bank-Aktie wie bei unseren letzten Kapitalerhöhungen auf gutes Anlegerinteresse stoßen wird“, erklärt BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer. Eine Woche vor dem geplanten Start am 29. Jänner gab die Bank nun in einer Ad-hoc-Mitteilung den Bezugs- und Angebotspreis für die Jungen Aktien bekannt. „Der Preis von 16,70 Euro entspricht einem Discount von 5 % auf den durchschnittlichen Kurs der BKS Bank-Stammaktie in der vergangenen Woche“, so Stockbauer. Insgesamt gibt die BKS Bank bis zu 3.303.300 neue Stamm-Stückaktien aus. 12 Stück bestehende Stamm- bzw. Vorzugsaktien berechtigen zum Bezug einer Jungen Aktie.

Öffentliches Angebot für neue Aktionäre
Auch neue Aktionäre können sich an der Kapitalerhöhung beteiligen. „Junge Aktien, die nicht im Rahmen des Bezugsrechtsangebots gezeichnet werden, werden in einem öffentlichen Angebot privaten und institutionellen Investoren in Österreich angeboten. Die Angebotsfrist für das öffentliche Angebot startet voraussichtlich auch am 29. Jänner 2018“, sagt Stockbauer.

Bezugs- und Angebotsfrist
Geplant ist, dass
- die Bezugsfrist voraussichtlich am 29. Jänner startet und voraussichtlich am 28. Februar 2018 endet und
- die Angebotsfrist von voraussichtlich 29. Jänner bis voraussichtlich 05. März 2018 dauert.

Voraussetzung für einen plangemäßen Start ist die Billigung des nach Maßgabe des Kapitalmarktgesetzes erstellten Prospekts durch die Finanzmarktaufsicht. Diese wird für 26. Jänner erwartet.

Ausbau des digitalen Angebots
Mit der Kapitalerhöhung will die BKS Bank das Kernkapital und das Kerngeschäft weiter stärken. „Unser Ziel ist es, neue Kunden zu gewinnen und vor allem in unseren Expansionsmärkten Wien, Steiermark und im benachbarten Ausland das Geschäftsvolumen mit Bestandskunden weiter zu steigern. Dafür investieren wir gezielt in eine weitere Erhöhung der Beratungsqualität und in den Ausbau des digitalen Angebots. Denn wir sind überzeugt, dass die Kombination aus exzellenter Beratung und modernen, digitalen Serviceleistungen ein Erfolgsfaktor für die Zukunft ist“, sagt Stockbauer.

Kernkapitalquote im Fokus
„Wir sind mit unserer derzeitigen Eigenmittelausstattung zufrieden. Unsere Gesamtkapitalquote per 30. September 2017 von 13,3% und unsere harte Kernkapitalquote von 11,6% liegen über den gesetzlichen Anforderungen. Dennoch wissen wir, wie wichtig es ist, die Weichen für die Zukunft rechtzeitig zu stellen“, erklärt die Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer. „Die gute Konjunktur befeuert die Investitionsfreude der Unternehmen. Wir wollen für eine steigende Kreditnachfrage gut gerüstet sein. Die BKS Bank ist seit jeher ein verlässlicher Finanzierungspartner der heimischen Wirtschaft und natürlich wollen wir die Wirtschaft auch weiterhin gut unterstützen“, so Stockbauer.

Eckdaten der Transaktion auf einen Blick:
Emittent:
BKS Bank AG, St. Veiter Ring 43, 9020 Klagenfurt
Emissionsvolumen: Bis zu 3.303.300 Stück neue Stamm-Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von Euro 2,- je Stück Stamm-Stückaktie
Bezugsverhältnis: 12 Stück bestehende Stamm- bzw. Vorzugsstückaktien berechtigen zum Bezug von 1 Stück neue Stamm-Stückaktie
Bezugsrechtshandel: Es wird kein Bezugsrechtshandel von der BKS Bank AG beantragt
Bezugsfrist: Voraussichtlich vom 29. Jänner 2018 bis voraussichtlich 28. Februar 2018; ein vorzeitiger Abbruch, eine Verkürzung oder eine Verlängerung bleiben vorbehalten
Angebotsfrist: Voraussichtlich vom 29. Jänner 2018 bis voraussichtlich 05. März 2018; ein vorzeitiger Abbruch oder eine Verlängerung bleiben vorbehalten
Bezugs- und Angebotspreis: Euro 16,70 je Junger Aktie
Erste Notierung der neuen Stamm-Stückaktien: Voraussichtlich um den 16. März 2018 voraussichtlich unter der ISIN AT0000A1Z478
Bestehende Stamm-Stückaktien: ISIN AT0000624705 (Wiener Börse, Segment „Standard Market Auction“)
Bestehende Vorzugs-Stückaktien: ISIN AT0000624739 (Wiener Börse, Segment „Standard Market Auction“)
Dividendenberechtigung der neuen Stammaktien: Volle Dividendenberechtigung für das Geschäftsjahr 2018
Lieferung und Zahlung: Voraussichtlich am 13. März 2018

Foto: Gernot Gleiss, honorarfrei abdruckbar
Bildunterschrift:
Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer: „BKS Bank gibt bis zu 3.303.300 neue Stamm-Stückaktien aus.“

Disclaimer:
Hierbei handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Diese Information stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der BKS Bank AG dar. Ein Angebot von Stamm-Stückaktien der BKS Bank AG wird ausschließlich durch und auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der nach seiner Billigung auf der Website der BKS Bank AG unter www.bks.at veröffentlicht werden wird sowie bei der BKS Bank AG, St. Veiter Ring 43, 9020 Klagenfurt, und bei der Oberbank AG, Untere Donaulände 28, 4020 Linz, während üblicher Geschäftszeiten auf Anfrage kostenlos erhältlich sein wird.