Pensionsvorsorge? Unbedingt. Aber wann und wie?

Jeder spricht von einer rechtzeitigen Vorsorge für die Pension, aber wann ist rechtzeitig? Und wie viel Geld benötigt man für eine effektive Vorsorge? Wir haben dazu Filialleiterin Mag. Silvia Klammer befragt.

Frau Klammer, ist eine private Pensionsvorsorge wirklich nötig? Schließlich gibt es ja die staatliche Pension.

Uns „Jungen“ ist heute schon bewusst, dass wir wahrscheinlich keine Pension in dem Ausmaß erhalten wie die Pensionisten von heute. Trotzdem ist dieses Faktum noch nicht in allen Köpfen und man verlässt sich noch auf das staatliche System. Es ist wichtig, seine Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen und selbst dafür zu sorgen, dass man später ein Zusatzeinkommen erhält.

Gibt es den richtigen Zeitpunkt, mit der Pensionsvorsorge zu beginnen?

Je früher, umso besser. Denn auch wenn man in jungen Jahren mit geringen Beträgen beginnt, erspart man sich einen wesentlich höheren Betrag für die Pension als bei einem Start kurz vor Pensionsantritt. Es ist aber nie zu spät, mit der Vorsorge zu beginnen. Wichtig ist, sich aktiv mit seiner Altersvorsorge auseinanderzusetzen und damit zu beginnen.

Wie hoch sollte der Betrag sein, mit dem man vorsorgt?

Wie hoch der Betrag für eine effektive Vorsorge sein sollte, hängt individuell ab vom eigenen Lebensstandard, der Einkommenssituation und auch davon, wie hoch diese private Pensionssäule sein sollte. Einen Richtwert erhält man durch die sogenannte Pensionslücke, das ist die Differenz zwischen dem Einkommen und der zu erwartenden Pension. Durch sie erhält man einen Richtwert. Optimal ist es, die errechnete Pensionslücke mit der privaten Pensionsvorsorge zu schließen.

Gelten für Frauen und Männer unterschiedliche Vorsorgeregeln?

Männer haben oft ein höheres Einkommen als Frauen und können daher mehr in die private Vorsorge investieren. Dabei sind es zumeist gerade die Frauen, die eine geringe Pension zu erwarten haben, wie Einkommensberichte und Vergleiche der Statistik Austria belegen. Für uns Frauen ist es daher besonders wichtig, möglichst früh und konsequent mit der Vorsorge zu beginnen.

In welcher Form diese Vorsorge umgesetzt wird, hängt von jedem Einzelnen ab. Meine Kollegen und ich beraten Kunden individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt, sodass sich die Pensionslücke schließt und man finanziell später keine Einschränkungen hat. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einer BKS Bank-Filiale!