Nachhaltigkeit in der Lieferkette


Die Liefer- oder Wertschöpfungsketten von Banken unterscheiden sich grundlegend von jenen von Produktionsbetrieben. Dennoch ist uns Nachhaltigkeit entlang der Lieferkette ein wichtiges Anliegen.
Hände von allen Nationen kommen zusammen und bilden einen Kreis
Die BKS Bank wahrt als Mitglied des UN Global Compact die Menschenrechte und lehnt Diskriminierung entschieden ab. Wir beziehen uns bei der Definition von Menschenrechten auf international anerkannte Menschenrechtsnormen, wie die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die Kernarbeitsnormen der International Labour Organization. Wir orientieren uns auch an den Leitsätzen für multinationale Unternehmen der Organisation für Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). 

Als Arbeitgeber bieten wir unseren Beschäftigten eine faire Entlohnung, das Recht auf Versammlungsfreiheit, flexible Arbeitszeiten, Aus- und Weiterbildung etc. Der Betriebsrat ist ein wichtiger Partner bei allen mitarbeiterbezogenen CSR-Aktivitäten. Er ist im Aufsichtsrat mit vier Mitgliedern vertreten. Unsere Diversity-Beauftragte stellt sicher, dass Mitarbeitende keiner Diskriminierung ausgesetzt sind.

Als Dienstleistungsbetrieb fokussiert sich unsere Beschaffung vor allem auf unsere Bauprojekte und die Ausstattung unserer Gebäude, den Fuhrpark oder Büromaterialien. In unserer Beschaffungsrichtlinie sind soziale und ökologische Mindestkriterien Beschaffungskategorien definiert. Auch haben unsere Geschäftspartner und Lieferanten einen Code of Conduct für Geschäftspartner:innen und Lieferant:innen (bitte verlinken) zu unterfertigen. Weitere Mitigationsmaßnahmen zum Verhindern von Verstößen gegen die Menschenrechte oder Umweltstandards in der Beschaffung sind z.B. unsere strengen Antikorruptionsregeln oder die Beauftragung vorrangig regional tätiger Unternehmen.

Im Kundengeschäft legen wir mit Ausschluss- und Positivkriterien (bitte verlinken) fest, mit wem wir Geschäfte eingehen und mit wem nicht. Auch umfangreiche Know-Your-Customer-Systeme sind in Kraft, die uns wichtige Informationen über die Geschäftstätigkeit unserer Kunden liefern. Auch besteht in der BKS Bank eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Korruption, Geldwäscherei, Terrorismusfinanzierungen und anderen Formen der Finanzkriminalität. Mit unserem Antikorruptions- und AML-Management stellen wir gesetzeskonformes Handeln sicher. Unser Compliance-Management und auch unser Code of Conduct für Mitarbeitende sorgen dafür, dass die Interessen des Kunden gewahrt und alle Richtlinien eingehalten werden. Ein standardisierter Produkteinführungsprozess beinhaltet auch Nachhaltigkeitsaspekte, damit die Innovation unserer strategischen Ausrichtung entspricht. Außerdem legen wir bei unseren nachhaltigen Produkten Wert auf eine externe Bestätigung der Nachhaltigkeit. So tragen das Natur & Zukunft-Konto und die BKS-Portfolio-Strategie nachhaltig das Österreichische Umweltzeichen für nachhaltige Finanzprodukte. Für unsere Green, Social und Sustainabilty Bonds sind Sustainable Second Party Opinions transparent auf unserer Website abrufbar.

Falls es in unserer Lieferkette dennoch Verstöße gegen Nachhaltigkeit gibt, können diese über vielfältige Wege an die BKS Bank gemeldet werden. Beispielhaft genannt seien unsere Ombudsstelle oder die BKS-Integrity-Line, die zum Schutz von Whistleblowern eingerichtet wurde.

Darstellung und Beschreibung der Wertschöpfungskette der BKS Bank

Wichtiger Bestandteil unserer Geschäftsgrundsätze ist die Festlegung, mit welchen Personen, Unternehmen und Institutionen unser Haus keine Geschäftsbeziehung eingeht bzw. welche Arten von Investitionen wir nicht tätigen. Diese sind in den „Ausschluss- und Positivkriterien für das Kunden- und Eigengeschäft“ definiert. Die „Ausschluss und Positivkriterien für das Kunden- und Eigengeschäft“ wurden 2022 einem internen Prüfprozess unterzogen. Dabei wurde nun besser zwischen dem Finanzierungs- und Veranlagungsgeschäft unterschieden und klarere Grenzen festgelegt. Auch in unserem Arbeitshandbuch Geldwäsche sowie weiteren Arbeitsanweisungen sind zahlreiche Kriterien für Geschäfte angeführt, die wir nicht eingehen.

Themen, auf die die Richtlinien Bezug nehmen, sind zum Beispiel:

  • Verletzung von Menschen- oder Arbeitsrechten
  • Atomkraft 
  • Kohle 
  • Kontroverse Waffen und Atomwaffen 
  • Tabak 
  • Pornographie, Bordelle und Nachtklubs 
  • Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung 
  • Wett- und Glücksspiel 
  • Off-Shore-Geschäfte

Mit den Positivkriterien wollen wir Geschäfte forcieren, die besonders positiv zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaft, zum Schutz der Umwelt, zum Klimaschutz oder zur Anpassung an den Klimawandel beitragen. So finanzieren oder investieren wir bevorzugt in Projekte, die der Dekarbonisierung in jeder Form dienen, insbesondere in nachhaltige Energieprojekte, in grüne Mobilität und ökologisch oder sozial nachhaltige Infrastruktur und Bildungseinrichtungen.

Download Ausschlusskriterien

Mann, der Bild mit Paragraphenzeichen vor das Gesicht hält

Unser Code of Conduct ist ein Leitfaden für ethisch einwandfreies und verantwortungsbewusstes Handeln unserer Mitarbeiter. Der Code of Conduct dient der Orientierung im täglichen Umgang mit Kollegen, Kunden, Lieferanten, Behörden und Medien. Er schützt uns und unsere Geschäftspartner vor Fehlverhalten und wahrt dadurch unsere Reputation. Es ist im Haus selbstverständlich, dass der Code of Conduct gelesen, akzeptiert und eingehalten wird.

Download Code of Conduct

Der Einkauf in der BKS Bank erfolgt überwiegend durch verantwortliche Personen in der Zentrale. Diese müssen bei der Auswahl der Lieferanten und Produkte die für den Beschaffungsprozess definierten Kriterien anwenden. Nachhaltige Beschaffung ist ein wesentlicher Bestandteil der Beschaffungsrichtlinie, die im gesamten Konzern Anwendung findet und für sämtliche Beschaffungsgruppen soziale und ökologische Mindeststandards definiert, die vom Anbieter einzuhalten sind. Als Hilfestellung für unsere Einkäufer wurde in die Richtlinie eine Auflistung der wichtigsten Nachhaltigkeitszertifikate und Gütesiegel integriert. Als regional verankerte Bank legen wir Wert darauf, Unternehmen aus unserem Kundenkreis zu beauftragen, deren Management und Produktionsmethoden wir persönlich kennen.

Sämtliche Lieferanten und Geschäftspartner müssen sich unserem Code of Conduct für Geschäftspartner verpflichten.

Download Code of Conduct für Geschäftspartner